Das französische Ensemble vertanzt die Stücke dreier großer Choreographen des 20. und 21. Jahrhunderts. Merce Cunningham bildet Anfangs- und Endpunkt des Festivals: Zu Beginn lässt Boris Charmatz in Roman Photo 50 Jahre Tanzgeschichte amüsant und spritzig Revue passieren. Am Ende sieht man Sounddance, das zu den beliebtesten Choreographien gehört, energiegeladen und stark. Tharp und Forsythe arbeiten in The Fugue und Steptext mit der Musik Bachs, mit der Fuge und Wiederholungen, rasant, spannend und bewegend.

Österreichische Erstaufführung

Ballet de Lorraine