40 Orte

An 40 Orten finden täglich (außer an Sonntagen) um 15 Uhr 20 bis 30 Minuten des Innehaltens statt. Die Aktion ist unserer Gesellschaft gewidmet, die noch immer in Krieg, Unrecht, Elend und Leid versinkt. Text und Musik lassen kurz aufhorchen, provozieren Widerstand und das Aufleben der Utopie der Harmonie über die Kunst.

image
© Elisabeth Gantioler


26.03.

Innsbruck, Klinik - Psychiatrie Foyer (Maximilianstraße)

Alexandra Lechner & Hans Gasteiger - Violone

DEMANTIUS, TELEMANN


27.03.

Innsbruck, Sanatorium Kettenbrücke der Barmherzigen Schwestern (Sennstraße 1, Trakt A 1. Stock, Kapelle)

Irina Zehm - Violoncello, Daniel Knaus - Klavier

DE FALLA, J.S. BACH, ZEHM, CHOPIN, BRAHMS, BLOCH


28.03.

Innsbruck, Seniorenheim St. Raphael (Ing. Etzel-Straße 71)

Consort 4.3.0 – Blockflöten, Ltg. Ilse Strauss

ISAAC, OBRECHT, DE SERMISY, DESPREZ, PASSERAU, BYRD, GUAMI, LUZZASCHI


29.03.

Innsbruck, Neues Landhaus – Saal 1 (Eduard-Wallnöfer-Platz 3)

Kaspar Singer – Violoncello

HUBER, WOLF, ANTONII


30.03.

Hall, Herz-Jesu-Basilika (Stiftsplatz)

Karfreitagsliturgie

Cantori Gregoriani Milano, Ltg. Fulvio Rampi


31.03.

Innsbruck, Kunstraum (Maria-Theresien-Straße 34 / Arkadenhof)

Roland Heinz – Gitarre & Komposition

REICH